Aktuelles

 Liebe Besucher*innen
wegen des Coronavirus bleibt das M10City vom 16.03. bis vorläufig 19.04.20 geschlossen !!!

 

Der KJR schließt die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Alle Einrichtungen des KJR München-Stadt werden für Besucher*innen ab Montag, den 16.03.2020 bis voraussichtlich 19.04.2020 geschlossen. Dies gilt auch für alle Überlassungsvereinbarungen für Räume in den Freizeitstätten (z.B. Bandübungsräume, Geburtstagsfeiern, …).1

In diesem Zeitraum sind auch alle Veranstaltungen abgesagt. Das gilt auch für Kurse, Ausstellungen und Ferienprogramme.

1 Die Schließung gilt vorbehaltlich der Entscheidung der Landeshauptstadt München.

Monatsprogramm

März 2020

Freitag, 13.03., 13:00 -17:00 Uhr

Demokratie-Tag mit Quiz & Drinks

Alter: 9 – 15 Jahre

Freitag, 20.03., 13:00 – 17:00Uhr

LGBTIQ-Tag mit Quiz und mehr

Alter: 13 – 17 Jahre

Freitag, 27.03.

Klimatag (Nähere Infos folgen in Kürze!)

Stadtweite Mikroprojekte

Geld für junge Ideen
Hab ne Idee. Machst du mit?
Bei uns könnt Ihr Geld für die Umsetzung Eurer Ideen bekommen, wenn
Ihr zwischen 14 und 21 Jahre jung seid

Seid Ihr interessiert, dann gibt’s hier weitere Infos…

Gefördert werden Eure Ideen, wenn Ihr alle oder zumindest ein Teil von Euch in München lebt. Es geht um Ideen, die möglichst vielen anderen Menschen zugutekommen

Was kann man mit dem Geld machen?

Für die Mikroprojekte bekommt Ihr einen festen Betrag zwischen 250 und maximal 500 €, den Ihr in Anschaffungen und Sachkosten, wie z.B. Leihgebühren für Geräte o. ä. und Mieten investieren könnt. Diese müssen in Zusammenhang mit der Umsetzung der Idee stehen und auch anderen jungen Menschen zugutekommen.

Honorare und Aufwandsentschädigungen könnt Ihr nur finanzieren, wenn sie notwendig und angemessen sind. Dies müsst Ihr mit der Anlaufstelle, z.B. bei uns, abklären. Eine Liste für die Anlaufstellen gibt es unter www.junge-projekte.de

Ablauf

Ihr könnt Euch bei uns informieren, welche Kinder- und Jugendeinrichtungen als Anlaufstellen für Euch zur Verfügung stehen. Die pädagogischen Fachkräfte dort unterstützen Euch bei der Beantragung und Abwicklung des Zuschusses.
und informieren Euch bei Bedarf auch über anderweitige Fördermöglichkeiten. Wenn Ihr eine Idee habt, könnt Ihr Euch auch schriftlich oder mit einem Video bei den Anlaufstellen in Eurer Nähe bewerben. Natürlich könnt Ihr Euch dort auch beraten lassen. So wird geklärt, ob für Eure Idee eine Genehmigung durch die Stadt notwendig ist.

Sollte dies der Fall sein, müsst Ihr Euch selbst um diese Genehmigung kümmern (z.B. wenn die Idee im öffentlichen Raum stattfinden soll).

Die Anlaufstelle entscheidet auch, ob die Förderung in voller Höhe oder zunächst nur anteilig und nach Einreichen der Dokumentation vollständig ausbezahlt wird.
Die Antragstellenden dokumentieren nach Abschluss ihr Projekt in geeigneter Weise.